Museen

Museen


Museum im alten Rathaus Grünstadt

Hauptstr. 84, 67269 Grünstadt, Telefon: 06359 960019, Homepage: https://museum-im-alten-rathaus-gruenstadt.hpage.com/willkommen.html

Das 1903 gegründete und vom Altertumsverein Grünstadt-Leiningerland e. V. geführte Museum im Alten Rathaus Grünstadt (erbaut um 1600) zeigt auf zwei Etagen Exponate aus der Geschichte der Stadt und des Umlandes. Neben archäologischen Funden der Vorgeschichte sind viele römische und fränkische Artefakte ausgestellt, die reichlich hier entdeckt wurden, aber auch regional bedeutsame Dinge vom Mittelalter bis zur Neuzeit.

Eine im Museum aufgehängte schwarz/rot/goldene Fahne soll vom Hambacher Fest (1832) stammen und gilt nachweislich als eine der ältesten überhaupt noch existenten. Sie wurde stets in einer örtlichen Familie vererbt. Die 1865 in Grünstadt gestickte Fahne des „Liederkranzes“ zeigt das alte Stadtwappen von vor 1890. Die Sammlung enthält aber auch viele Gemälde von Vertretern der Grünstadter Künstlerfamilien Seekatz und Schlesinger, sowie Porträts der einst hier residierenden Leininger Grafen bzw. von Personen ihres Umfeldes. Ein über 4 Meter langer, handgemalter Stammbaum der Leininger konnte wegen seiner Dimensionen nur im Treppenhaus aufgehängt werden. Er hing einst auf der Westerburg und stammt von dem in Grünstadt geborenen Grafen August Georg (1770-1849).

In einer Jugendstil-Ladeneinrichtung aus der hiesigen Hauptstraße sind Relikte früherer Grünstadter Firmen und Geschäfte zu sehen. Die aus der Frankenthaler Porzellanmanufaktur hervorgegangene Steingutfabrik Grünstadt und die Brauerei Jost besitzen als einstige Großunternehmen eigene Ausstellungen im 2. Obergeschoß.

Auf Wunsch kann zusätzlich der historische Ratssaal von 1906 besichtigt werden, eine Stiftung der Leininger Grafen.

Das Museum ist Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr und an den Aktions-Samstagen des Wirtschafts-Forums von 11:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. In regelmäßigen Abständen werden auch Vorträge zu historischen Themen angeboten. Aktuelle Informationen dazu finden Sie auf der Museums-Webseite. 

Eintritt frei - Spenden erbeten.

Momentan ist das Museum pandemie- und umbaubedingt geschlossen. Die Wiedereröffnung ist ab Mai 2022 vorgesehen.


Dekanatsmuseum Grünstadt

Die 250jährige barocke Martinskirche in Grünstadt ist nicht nur das Wahrzeichen dieser ehemaligen Residenzstadt der Leininger Grafen. Der frühere Dekan Theo Herzer und seine Frau Shirley haben in einem Anbau über den Grüften der Leininger Grafen viele Jahre museale Kirchenschätze aus dem Leiningerland zusammengetragen, die eine Art Kirchengeschichte dieser Region zwischen der gräflichen Stammburg Altleiningen im Pfälzerwald bis fast vor die Tore der Reichsstadt Worms erzählen.

Informationen:
Dekanatsmuseum Grünstadt
Kirchheimer Straße 2
67269 Grünstadt/Pfalz
Telefon: 06359/2253
geöffnet: Nur nach Vereinbarung