Weinfest Grünstadt

Weinfest "Weinwettstreit" Grünstadt 2024

Weindorf im Stadtzentrum vom 26. bis 29. Juli - Krönung der 73. Weingräfin des Leiningerlandes, Sarah I. aus Obrigheim - Vergabe Riesling- und Weißherbst-/Rosépreis - Attraktives Musikprogramm - Zehn Bewirter - Kleiner Vergnügungspark

Vom 26. bis 29. Juli 2024 ist es wieder soweit: Grünstadt feiert sein beliebtes Weinfest, den “Grünstadter Weinwettstreit”. Jährlich am vierten Juli-Wochenende verwandelt sich der Luitpoldplatz in ein festliches Weindorf und lädt Gäste zur großen Weinprobe, zum Feiern und Verweilen ein. Der benachbarte Synagogenplatz wird zum kleinen Vergnügungspark mit Fahrgeschäften und Zuckerbuden.

In Zusammenarbeit mit den Weingütern, Gastronomiebetrieben und Schaustellern wurde von den Organisatoren der Stadtverwaltung Grünstadt ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm mit täglicher Live-Musik, mit Weingenuss und Kulinarik auf die Beine gestellt.

Höhepunkte sind die Krönung der 73. Weingräfin des Leiningerlandes und die Verleihung des diesjährigen Riesling- und Weißherbst-/Rosé-Preises am Eröffnungsabend.

Insgesamt sorgen an vier Tagen sieben Musikbands und Kapellen auf der zentral gelegenen Bühne auf dem Luitpoldplatz für Unterhaltung. „Musik liegt in der Luft“, heißt es dann täglich, zumal Musikstil und -arten kaum unterschiedlicher und vielfältiger sein könnten - für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Weinfest-Freitag, 26. Juli 2024Eröffnung und Krönung der 73. Weingräfin
Der Auftakt zur Eröffnung gebührt den beiden Weinhoheiten in der blumengeschmückten Kutsche:  Die aus dem Amt scheidende 72. Weingräfin Charlotte I. aus Battenberg und ihre Nachfolgerin Sarah I. aus Obrigheim werden am Luitpoldplatz feierlich in Empfang genommen, wo sie von Bürgermeister Klaus Wagner und Erstem Beigeordneten Hans Tisch zur Bühne im Weindorf begleitet werden. Dort beginnt um 19 Uhr die feierliche Krönungszeremonie. Auf die Abschiedsrede von Weingräfin Charlotte I. folgen Grußworte der Ehrengäste, die Auszeichnung der Riesling- und Weißherbst-/Roséwein-Preisträger und abschließend die Antrittsrede der frischgekrönten Sarah I. aus Obrigheim, 73. Weingräfin des Leiningerlandes. 
Live-Musik ab ca. 20.15 Uhr: BEAUTIES AND THE BEAST

Weinfest-Sonntag, 28. Juli 2024: „Tag der Konzerte“ mit Spendenübergabe Stiftung Grünstadt
Tradition herrscht am Weinfest-Sonntag, wenn zwei beliebte Grünstadter Musikvereine abwechselnd das Vormittags- und Nachmittagsprogramm gestalten. Um 10.30 Uhr eröffnet die Blaskapelle der TSG Grünstadt das Frühschoppenkonzert. Während einer kurzen Unterbrechung findet um 11.30 Uhr die Spendenübergabe der Stiftung Grünstadt statt, zu der nicht nur die Preisträgerinnen und Preisträger willkommen sind. Ab 13 Uhr spielt dann das Erste Akkordeonorchester Grünstadt.

Live ab 15.30 Uhr heizt „Power of Music – Heinz Schössler“ die Stimmung an. Sein Repertoire umfasst annähernd sämtliche Genres der Musikgeschichte. Mit mehr als 400 Titeln bleiben beim Publikum keine Wünsche offen. Einen weiteren Auftritt hat er am Weinfest-Montag ab 14 Uhr. 
Live-Musik ab 19.30 Uhr: Edge2Eleven

Weinfest-Samstag, 27. Juli 2024: 
Live-Musik ab 19.30 Uhr: THE BEAT BROTHERS

Weinfest-Montag, 29. Juli 2024: Das Finale
Wie schon am Weinfest-Sonntag, unterhält auch am Weinfest Montag ab 14 Uhr „Power of Music - Heinz Schössler“ mit seinem Nachmittagsprogramm den Luitpoldplatz.
Live-Musik ab 19.30 Uhr: Ayers rockt!

Zehn Bewirter sorgen für das Wohl der Gäste
An allen vier Tagen schenken acht Weinbaubetriebe aus Asselheim und Sausenheim, inklusive des elterlichen Weingutes der Weingräfin aus Obrigheim, im Weindorf ihre eigenen Weine aus.

Die Standorte der Weinstände wurden traditionell ausgelost:

 Alljährlich werden in einer „verdeckten“ Weinprobe unter den Weinbaubetrieben, die das Grünstadter Weinfest bewirten, die Sieger des Riesling- und Weißherbst-/Rosewein-Preises ermittelt. Dadurch wird dem Ursprungsgedanken „Weinwettstreit“ auch Rechnung getragen. Bei der Eröffnung am Weinfest-Freitag werden die Gewinner durch die Übergabe von entsprechenden Urkunden der Stadt geehrt. Beide Gewinner-Weine werden das Weinfest über an den jeweiligen Ständen der Weingüter zu probieren sein.

Fürs leibliche Wohl sorgen die „Metzgerei & Catering-Service Speeter“ aus Hettenleidelheim/Grünstadt mit pfälzischen Köstlichkeiten und das „Ristorante Pizza Pasta Rosengarten” aus Obrigheim mit mediterranen Spezialitäten.

Die acht Weinstände sind in einem großen Festzelt nebeneinander angeordnet, die zentral gelegene Bühne von allen Ständen einsehbar. Die Gastronomiebetriebe sind an den beiden Kopfenden platziert. Jeder Bewirter verfügt über Sitzplätze im Innen- und Außenbereich. Die Außenbereiche sind teilweise mit Großschirmen überdacht, Weinfässer bieten beliebte Stehmöglichkeiten. 

Kleiner Vergnügungspark für Kinder und Jugendliche
Auf dem Synagogenplatz, dem Parkplatz hinter dem Modehaus Jost, offerieren Schausteller einen kleinen, aber feinen Vergnügungspark mit Autoscooter, Kinderfahrgeschäften, Spiel- und Greiferautomaten sowie Crêpes- und Süßwarenstände.

Weitere Informationen
Das Grünstadter Weinfest „Weinwettstreit“ ist eine Veranstaltung der Stadt Grünstadt.