Freiwilligentag am 19. September 2020

    Melden Sie ein Projekt unter „www.wir-schaffen-was.de“ an

    Am Samstag, den 19. September 2020 heißt es wieder: Wir schaffen was! Momentan sind schon über 100 Projekte in der Metropolregion Rhein-Neckar geplant, sechs davon in Grünstadt.

    Folgende gemeinnützige Projekte in Grünstadt sind mit der tatkräftigen Unterstützung von freiwilligen Helfern angemeldet:
    - Kita Haus des Kindes (Dreiräder reparieren, Metallzaun setzen)
    - Kath. Kindertagesstätte St. Peter (Hochbeet bauen)
    - Ev. Kindertagesstätte Pusteblume (Turnraum streichen)
    - Stadtgärtnern – Hochbeet in der Fußgängerzone bauen
    - Müllsammelaktionen für ein sauberes Grünstadt
    Die Projekte in den Kitas organisiert der Kiwanis Club Leininger Land, das Stadtgärtnern Frau Zaiser und die Müllsammelaktion der CDU Ortsverband Grünstadt-Asselheim-Sausenheim. Bei einigen dieser Grünstadter Projekte haben Sie noch die Möglichkeit sich ehrenamtlich zu engagieren.



    Dann geht der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar in die siebte Runde und erneut stehen die Herzensangelegenheiten von Vereinen, Firmen, Schulen, Kindergärten und weiteren Einrichtungen im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Mit der tatkräftigen Unterstützung von freiwilligen Helfern werden an diesem Tag viele gemeinnützige Projekte umgesetzt – angefangen bei Verschönerungsarbeiten in Kitas oder Schulen; über Spielenachmittage in Seniorenheimen bis hin zu Müllsammelaktionen oder Säubern von Grünflächen und vieles mehr.
    Für die teilnehmenden Einrichtungen bietet der Freiwilligentag eine gute Gelegenheit, ihre Arbeit zu präsentieren und langfristig neue Unterstützer zu gewinnen. Beim Freiwilligentag 2018 packten 7.500 Menschen in über 75 Städten und Gemeinden begeistert mit an. In Grünstadt wurde der Freiwilligentag 2016 und 2018 mit mehreren Projekten realisiert.

    Machen auch Sie mit und…

    … erfüllen Sie Ihre Wünsche!

    Setzen Sie mit Hilfe von Freiwilligen ein Projekt um und profitieren Sie von der großen öffentlichen Resonanz!

    … erleben Sie Glück und Inspiration!

    Stellen Sie Ihre Einrichtung Interessierten vor, gewinnen Sie neue Impulse und finden Sie langfristige Helfer!

    ... fördern Sie Zusammenhalt!

    Gestalten Sie Ihre Region mit und stärken Sie den Zusammenhalt in Ihrem Team durch den gemeinsamen Einsatz!


    Kriterien für ein Projekt am Freiwilligentag

    Das Projekt muss

    • einen gemeinnützigen Hintergrund haben.

    • an einem Tag von circa 10:00 -16:00 Uhr durchführbar sein.

    • von mehreren Helfern (mindestens fünf) gemeinsam erledigt werden können.

    Das Projekt sollte

    • einen Einblick in die Institution gewähren, in der es durchgeführt wird.

    • Zeit und Raum für den Austausch unter den Helfern bieten.

    • in einem angenehmen Rahmen stattfinden, damit alle Beteiligten Spaß am gemeinsamen Schaffen haben.

     

    Melden Sie ein Projekt unter www.wir-schaffen-was.de bis zum 31. August 2020 an! Beispielsweise ein Vorhaben, das Sie schon lange umsetzen wollen oder legen Sie eine bereits geplante Veranstaltung auf den Freiwilligentag. Sofern Sie ein handwerkliches Projekt anbieten und dieses bis zum 31. Juli 2020 auf der Webseite einreichen, haben Sie die Chance einen von 100 Hornbach-Gutscheinen à 200 Euro für Ihr Projekt zu gewinnen. Diese werden unter allen bis dahin angemeldeten handwerklichen Projekten verlost.

    Nutzen Sie den Freiwilligentag, um selbst aktiv zu werden und in die Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements reinzuschnuppern. Ob Einzelperson, als Familie, zusammen mit Freunden, den Arbeitskollegen oder Vereinskollegen: Mitmachen kann jeder!

    Unter www.wir-schaffen-was.de/mitmachen/projektanbieter kann man den Leitfaden für Projektanbietende runterladen. Für Fragen und Informationen steht Ihnen das Freiwilligentag-Team gerne zur Verfügung. unter Telefon: 0621 10708 – 444 und E-Mail: . Gerne beantwortet Susanne Kramer ebenfalls Fragen rund um den Freiwilligentag. Sie ist erreichbar unter 06359/805-219 oder


    * Am 15.9.2018 hat der Kiwanis Club Leininger Land in der Musikschule das Treppenhaus gestrichen und der CDU Ortsverein Grünstadt | Asselheim | Sausenheim füllte den Sandkasten in der Ikita der Lebenshilfe Grünstadt-Eisenberg e.V. mit fünf Tonnen Sand.

    Entschuldigen Sie die Störung, bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen