L 453, Ausbau der Obersülzer Straße in Grünstadt

    Der Ausbau der Obersülzer Straße in Grünstadt schreitet gut voran; die bisherigen Bauabschnitte kommen mehr als vier Wochen früher als ursprünglich zum Abschluss. 

    Derzeit laufen noch die Bauarbeiten zwischen der Brückenstraße und Carl-Zeiss-Straße. Während die gesamten Arbeiten einschließlich der unteren Asphaltschichten in kleineren Teilabschnitten durchgeführt wurden, um die Beeinträchtigungen für den Anliegerverkehr möglichst gering zu halten, muss im jetzigen Bauabschnitt für das Aufbringen der oberen Deckschicht der gesamte Abschnitt zwischen Brückenstraße und Industriestraße voll gesperrt werden.

    Witterungsabhängig erfolgt die Vollsperrung dieses Bereichs in der Zeit vom 13. November 2021, 21 Uhr, bis voraussichtlich 15. November 2021, 7 Uhr. Die Umleitung erfolgt wie bereits in den vergangenen Bauabschnitten über die Umfahrung Grünstadt (B 271) und die Kirchheimer Straße (L 516). Im Anschluss an die Herstellung der Fahrbahndecke stehen noch kleinere Restarbeiten in dem jetzigen Abschnitt an.

    In Abhängigkeit von der Witterung beginnen ab Ende der 47. Kalenderwoche die Arbeiten zwischen dem neuen Kreisverkehrsplatz bis zur Einmündung Max-Plank-Straße.

    Die Arbeiten erfolgen - wie bisher - unter Vollsperrung des jeweiligen Abschnittes. Der Verkehr wird über die Umfahrung Grünstadt (B 271) und die Kirchheimer Straße (L 516) umgeleitet. Der Anliegerverkehr wird - soweit möglich - jeweils bis zur Baustelle aufrechterhalten. Der Fußgängerverkehr wird nach Möglichkeit über provisorische Gehwege geführt.

    Die Zufahrt von der Industriestraße über den neuen Kreisverkehrsplatz ist Richtung Westen ist dann wieder möglich.

    Die Kosten für die gesamte gemeinschaftliche Baumaßnahme mit dem Landesbetrieb Mobilität Speyer als Baulastträger für die Fahrbahn, der Stadt Grünstadt als Baulastträger für die Gehwege und die Stadtwerke Grünstadt sowie der Entsorgungs- und Servicebetrieb Grünstadt für alle Auftraggeber liegen bei etwa 3,9 Mio. Euro, wovon etwa die Hälfte auf den Landeshaushalt entfällt.

    Der Landesbetrieb Mobilität Speyer bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger während der verkehrlichen Einschränkungen um Verständnis für die auftretenden Verkehrsbehinderungen.

    Entschuldigen Sie die Störung, bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen