Rathaus der Stadtverwaltung Grünstadt

    Bürgermeister Klaus Wagner zur Corona-Pandemie

    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

    seit Wochen beobachten wir alle die Entwicklung bezüglich des Coronavirus mit Sorge. In den vergangenen drei Wochen haben sich die Ereignisse überschlagen. Die Krise hat auch unser Land und unsere Region in besonderem Maße erreicht.

    Diese Situation ist beispiellos und war in dieser Dynamik für die Menschen nicht vorstellbar. Seit dem Ende des zweiten Weltkrieges gab es für die Bürgerinnen und Bürger in diesem Land wohl keine vergleichbaren Einschränkungen der persönlichen Freiheit und keine vergleichbare Bedrohung der Gesundheit. Das Ansteckungspotenzial des Virus ist allerdings so groß, dass gehandelt werden musste.

    In der Verwaltung waren und sind wir gefordert, die Entwicklung sorgsam zu begleiten, entsprechende Entscheidungen der übergeordneten Behörden umzusetzen. Präventiv haben wir Maßnahmen eingeleitet, um die Arbeitsfähigkeit der Verwaltung in den notwendigen Bereichen zu gewährleisten.

    Den Entscheidungen der Politik und der beratenden Experten müssen wir vertrauen Sie werden ihre Wirkung zeigen, wenn wir uns alle daran halten und die vorbeugenden Verhaltensregeln gegen die Ausbreitung des Virus verinnerlichen. Die Abkehr vom gewohnten Lebenswandel ist für viele Menschen eine Herausforderung, aber im Kampf gegen die Pandemie unabdingbar und ein wichtiger Beitrag zur Solidarität gerade gegenüber den besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen.

    Mein Dank gilt allen, die in den letzten Tagen zur Bewältigung der Krise ihren Beitrag geleistet haben und sich auch weiter einsetzen. Nur in solidarischer Gemeinsamkeit werden wir die Herausforderung meistern.

    Die Bereitschaft zur Hilfe gerade von älteren Menschen wurde von vielen Seiten signalisiert und wir werden die Koordination unterstützen. Entsprechende Hinweise werden wir auf unserer Internetseite veröffentlichen.

    Helfen Sie weiter dabei mit, diese für uns alle ungewohnte und herausfordernde Zeit zu überstehen und bleiben Sie gesund.

    Klaus Wagner  

     

    Entschuldigen Sie die Störung, bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen