Information des Ordnungsamtes bezüglich Änderung der Bußgeldkatalog-Verordnung

    Aufgrund der ab dem 09. November 2021 geltenden geänderten Straßenverkehrsordnung (StVO), ist im Folgenden ein Ausschnitt der geänderten Verwarngelder und Geldbußen im Ruhenden Verkehr aufgelistet:

    Parken auf Gehwegen / Radwegen

    von 20 € auf 55 €

    Parken auf Gehwegen mit Behinderung

    von 30 € auf 70 € mit 1 Punkt

    Parken im Bereich einer Fußgängerzone

    von 30 € auf 55 €

    Benutzung des Verkehrsbereiches, der durch Zeichen 250 (Durchfahrt verboten) gesperrt ist

    von 20 € auf 55 €

    Parken im Bereich eines Parkscheinautomaten ohne gültigen Parkschein

    von 10 € auf 20 €

    Parken unzulässig im eingeschränkten/absoluten Haltverbot

    von 15 € auf 25 €

    Parken im eingeschränkten Haltverbot in für eine Zone

    von 15 € auf 25 €

    Halten und Parken auf Schutzstreifen für den Radverkehr

    von 20 € auf 55 €

    Parken auf einem Parkplatz für elektrisch betriebene Fahrzeuge

    von 10 € auf 55 €

    Parken auf einem Behinderten Parkplatz

    von 35 € auf 55 €

    Diese Beträge können sich je nach Dauer des Parkverstoßes bzw. bei einhergehender Behinderung, Ge-fährdung oder Sachbeschädigung erhöhen.

    Entschuldigen Sie die Störung, bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen