Stadteingang Bahnhof

Die Funktion des Grünstadter Bahnhofs als Stadteingang, wollten die Studierenden hervorheben, die sich mit dem Bahnhofsvorplatz beschäftigten. Bereits bei der Anreise sei einigen Studierenden aufgefallen, dass eine ausreichende Beschilderung zum Beispiel zur Innenstadt fehlte. In einem öffentlichen Bürgerworkshop kamen sie mit Interessierten ins Gespräch und entwickelten daraufhin ihr Konzept. Sie schlagen vor, die Verbindung zur Innenstadt durch eine farblich abgesetzte Bodenführung kenntlich zu machen. Der Bahnhofsvorplatz sollte verkehrsberuhigt sein, daher empfehlen sie die Busse nicht mehr über den Bahnhofsvorplatz zu leiten. Die Erhöhung der Aufenthaltsqualität soll zum Beispiel durch die Ansiedlung einer Außengastronomie erreicht werden. Die Vorschläge der Studierenden wirkten sehr konkret. Unterteilt in kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen könnten einzelne Ideen, wie eine freundliche Beleuchtung der Bahnhofsunterführung, greifbar werden.

Kommentar während der Ausstellunge (02. Mai bis 12. Mai 2017):

Keine