Baulückenstrategie

Die Erhebung der Studierenden zu den Baulücken ergab, dass es noch Möglichkeiten gibt, zu entwickeln. Insgesamt machten die Studierenden in der Kernstadt Baulücken von rund 34.000 Quadratmetern aus. Dies könnte Potential bieten für weiteren Wohnraum in der Kernstadt oder auch für gezielte Freiflächen.

    Kommentar während der Ausstellung im Rathaus (18. April bis 28. April 2017):

    "Positiv, eine systematische Erhebung von Baulücken durchzuführen und eine entsprechende Strategie zu entwickeln und durchzuführen."