Sportplätze - und Hallen

Das Rudolf-Harbig-Stadion


Im Norden der Stadt, direkt an der Bahnlinie "Ramsen - Frankenthal", liegt das Rudolf-Harbig-Stadion, das Mitte der Siebziger-Jahre entstand. Das gesamte Gelände umfasst rund 87.000 m² und wird seit 2003 kontinuierlich modernisiert. So entstanden 2005 neben einem Kleinkunstrasenfeld (30 x 20 m) ein Kunstrasenplatz, für Fußball und Hockey geeignet (103 x 68 m). In den letzten drei Jahren wurde neben einer neuen Flutlichtanlage an Platz 3, der bisherige Tennenplatz wurde zum Kunstrasenfeld umgewandelt, auch am Rasenplatz eine moderne Beleuchtungsanlage installiert. Derzeit laufen die Arbeiten für eine Boule-Anlage mit vier Bahnen im nördlichen Bereich des Stadions (hinter dem jetzigen Stadiongebäude) auf Hochtouren.
Zum Stadion gehören ein Naturrasenplatz (100 x 70 m) mit Leichtathletikanlagen (400-Meter-Rundbahn, Weitsprung- und Kugelstoßanlagen), zwei Fußball-Tennenplätze, ein Kunstrasenspielfeld (komb. Fußball und Hockey), ein Klein-Kunstrasenfeld (Street-Soccer) sowie eine große Trainingswiese mit Rasenflächen. Umkleidekabinen sind auf drei Etagen im Sanitärgebäude vorhanden; ebenso ein Schiedsrichterraum und ein Wettkampfbüro.
Im Stadion liegt die vereinseigene Gaststätte des VfR Grünstadt mit Clubheim.

Die Sporthallen

 

Turnhalle der TSG in der Asselheimer Straße

In der Stadt gibt es derzeit sieben Sport- und Turnhallen. Jeweils zwei befinden sich in Trägerschaft des Landkreises Bad Dürkheim, der Stadt Grünstadt und in Vereinseigentum, eine wird vom Hauptschulzweckverband Leiningerland unterhalten. In diesem Jahr wird auf dem Gelände der Turn- und Sportgemeinde, Asselheimer Straße, eine dreizügige Großsporthalle für die Realschule (Träger ist der Landkreis Bad Dürkheim) mit Zuschauertribüne errichtet.
Derzeit ist die Großsporthalle des Hauptschulverbandes Leiningerland zwischen der Asselheimer Straße und Pfortmüllerstraße die einzige Sporthalle in Grünstadt, die über eine Besuchertribüne (600 Sitzplätze Fassungsvermögen) verfügt.

Die Sporthallen:

a) Leininger Gymnasium, Kreuzerweg 4 (Landkreis)
Sporthalle (dreizügig) 45 x 27 m (1.215 m²)
Turnhalle (einzügig) 27 x 17 m (459 m²)

b) Integrierte Gesamtschule, Pfortmüllerstraße 33 (Zweckverband)
Sporthalle (dreizügig) 45 x 27 m² (1.215 m²)

c) Dekan-Ernst-Schule, Südring 7 (Stadt)
Turnhalle (einzügig) 27 x 15 m (405 m²)
Gymnastikraum 18 x 8 m (144 m²)

d) "Am Ritterstein", Krummlandweg 1 (Stadt)
Turnhalle (einzügig) 27 x 15 m (405 m²)

e) TSG Grünstadt, Asselheimer Straße 19
Turnhalle 18 x 11 m (198 m²)

f) TV Asselheim, Langgasse 71
Turnhalle 22 x 12 m (264 m²)

Gymnastikhallen sind im Eigentum des Schwimmclubs "Delphin", Nordring 40, und des Kraftsportverein "Einigkeit", Neugasse 17a.